Tagebuch Mai

 

Der Mai

Leider hatte ich im Mai zu wenig Zeit und auch Gesundheitlich musste ich mich mit einer hartnäckigen Erkältung herumschlagen.

Ich war nur sehr wenig unterwegs. Deshalb werde ich jetzt nur einige Fotos vom Mai hier veröffentlichen damit wenigstens etwas zu sehen ist.

 

Kanadagänse lassen es sich gut gehen.

 

 

Kanada (gans) nicht was schneller schwimmen?smiley

 

 

Teichhühner sind ziemlich scheu, und verschwinden gerne im Geäst. Dieses hier war wohl zu Faul.

 

Hausperlinge sind wieder im kommen. Lange war die Population stark dezimiert. Jetzt aber sieht man immer mehr von ihnen. Hier im Ruhrgebiet ist es auf jeden Fall so.

 

Haubentaucher möchte ich mal bei der Balz beobachten. Das sieht wohl sehr imposant aus.         Nächstes Jahr vieleicht.

 

Elstern sind nicht so gerne gesehen. Warum weiß ich nicht.

Die Leute sollten sich nicht über sie ärgern. Einfach mal beobachten was sie so machen. Sie sind ziemlich frech, was dann aber schon lustig werden kann. Und vor allem sind sie schön. Das sie andere Vogelnester plündern liegt in ihrer Natur. Dafür können sie nix, und leben müssen die auch.

Diese hier gehört zu einer Bande die sich öfter mal hier in meinem Garten blicken läßt.

 

Dies Exemplar musste ich lange im Internet suchen um es zu bestimmen. Eigentlich gibt es dieses nur in Nordamerika wenn ich das richtig gelesen habe. Es wird wohl als Ziervogel gehalten und dieser hier ist wohl ein Pflüchtling. So etwas gibt es schon öfter z.B die Moschusente oder verschiedene Tiere aus Pelztierzuchten. 

Hier ein Kappsäger. Da habe ich nicht schlecht gestaunt.

 

So das war eine Zusammenfassung vom Mai.

Ihr musstet ja auch lange genug darauf warten.