Spektiv

Spektiv

 

Für Beobachtungen auf großer Distanz ist ein Spektiv von großem Nutzen. Es ist zwar im Gegensatz zum Fernglas schwer und unhandlich, aber es hat auch seine Vorteile.

Zum Beispiel haben wir in Duisburg-Walsum die Rheinauen. Diese sind zum Naturchutzgebiet erklärt und man darf sie nicht betreten. Mit dem Spektiv kann man dann aber sehr gut in die weite Rheinaue sehen.

Das ist nur ein Beispiel von vielen. Auch auf nicht so großer Distanz nehme ich es gerne, um genaueres zu erspähen. Man kann sogar die Beringung bei großen Vögeln lesen, mit ein wenig Glück.

Wie auch beim Fernglas gibt es bei den Spektiven große Preisunterschiede. Vergrößerung ist abhängig vom Okular. Da gibt es verschiedene Okulare mit verschiedenen Vergrößerungen.

Ich habe mein Spektiv gebraucht gekauft und obwohl es ein älteres Model ist, hatte es immer noch einen stolzen Preis.

Es ist von Kowa das TSN-3 mit einem Zoomokular von 20-60X Vergrößerung. Es hat Stickstofffüllung und Fluoridlinsen, was mir eigentlich wichtig war.

 

Man kann auch Adapter für´s Handy kaufen, die man dann mit dem Handy auf dem Okular anbringen kann um Foto´s mit dem Handy zu machen. Das geht bei meinem Okular leider nicht, da es ein zu altes Model ist. Es währe nicht schlecht für ein paar Schnappschüsse denke ich. Aber ein neues Zommokular 20X-60X was bei mir passen würde, währe viel zu teuer um nur um mit dem Handy fotografieren zu können. Auch gibt es Adapter für Kameras, das ist schon interessanter für Leute die schon eine DSLR Kamera haben. Adapter auf Kamera drauf, mit dem Okular vebinden fertig. Und ich denke mal das die Bildqualität besser als mit dem Handy ist.

Natürlich braucht man ein Stativ. Bei solch einer Vergrößerung kann man es nicht mehr frei in der Hand halten. Wichtig ist nur ein Stabiles Stativ zu bentutzen. Mein Stativ war mit bei dem Spektiv dabei, ist aber von der Höhe zu klein und ich werde mir später ein anderes besorgen müssen. Wahrscheinlich ein Manfrotto 055. Wichtig ist beim Stativ, darauf zu achten das es Stabil ist und gut steht. 

 

Fazit zu dem Spektiv:

Ich bin mit der Bildqualität sehr zufrieden. Und mit dem Zoomobjektiv 20X-60X deckt man alles ab und muss nicht immer Okulare tauschen, was ich als lästig empfinden würde. Für Beobachtungen im geringerer Entfernung sieht man jedes Detail. Will man mit 60X Vergrößerung etwas beobachten sollte schon die Sonne scheinen, da die Lichtstärke ab 40X stark abnimmt.